Beim größten Jedermann-Radrennen Niedersachsens dabei


Vor dem Start. v.l. : M.Jerokowski, M. Brunckhorst, R. Klask, K. Sander, F. Rohleder. U.Schulz, T. Begemann

Auf der 100 km Schleife bei der 15.Tour de Energie in Göttingen starteten am Sonntag acht Aktive der Radsportgruppe Open Cycling Soltau und des Triathlon Heidekreis gemeinsam. Der Sonntag stand für Uwe Schulz, Kai Harry Sander, Mario Brunckhorst, Ralf Klask, Thomas Begemann, Michael Jerokowski, Lauri Spitzer und Frank Rohleder ganz im Zeichen des Radsport. In den frühen Morgenstunden machten sich die Aktiven auf nach Göttingen, um sich dort nach einem reichhaltigen Frühstück, gemeinsam mit 1800 Teilnehmer, auf der 100 km- Rennstrecke zu messen. Der Startschuss fiel hierzu um pünktlich um 10:50 Uhr, während zuvor bereits das Rennen über 45 km mit rund 1460 Jedermännern gestartet worden war.

Die äußeren Bedingungen waren besser als vorhergesagt. So erwarteten die Teilnehmer doch annehmbare Temperaturen und wenig Wind. Sogar die Sonne zeigte sich ein wenig. Das gute Wetter lockte dann auch einige tausend Zuschauer an die Strecke und in den Zielbereich in Göttingen. Die Fahrer wurden frenetisch angefeuert. Hierdurch motiviert stürzte man sich in die rasanten Abfahrten und nahm die quälenden Anstiege mit einer größeren Leichtigkeit der doch recht anspruchsvollen Strecke mit 1100 Höhenmetern.

Als Schnellster der Acht, in einer Zeit von 2:49:04 Stunden, was einem Geschwindigkeitssplitt von 35,48 km/h entspricht, erreichte Frank Rohleder (Triathlon Heidekreis) als 403. die Ziellinie. Gefolgt von Uwe Schulz (Triathlon Heidekreis/ 2:53:40 Std/ 516.) und Kai Harry Sander (OpenCyclingSoltau/3:02:22 Std/750.).

In der Teamwertung belegte die Mannschaft Triathlon Heidekreis I (Rohleder/Schulz/Sander/Brunckhorst) mit dem 68. Platz eine gute Platzierung im Mittelfeld. Platz 121 für die Mannschaft Triathlon Heidekreis II (Klask/Begemann/Jerokowski/Spitzer)

Insgesamt zeigten sich alle mit ihren Leistungen und der rundum guten Organisation  hochzufrieden, insbesondere Spitzer, für den es die erste Teilnahme in Göttingen war.  

Die weiteren Platzierungen:

Mario Brunckhorst (Tri HK) 3:02:57 Std./765.                                                                   

Ralf Klask (OCS) 3:15:34 Std./ 1069.

Thomas Begemann (Tri HK) 3:23:02 Std./1212.

Michael Jerokowski (OCS) 3:27:12 Std./ 1297.

Lauri Spitzer (OCS) 4:10:20 Std./1592.

Drucken

Beiträge

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden Ablehnen