Heidekreistriathleten beim Ironman Kraichgau 70.3 am Start

Unter dem Namen Ironman 70.3 werden in Deutschland drei Triathlon Rennen über die halbe original Ironmanstrecke ausgetragen. Die Strecke besteht aus 1,9km Schwimmen, 90km Radfahren und 21km laufen.

Der Auftakt dieser Serie aus drei Rennen fand jetzt am Sonntag im Kraichgau in der Nähe von Karlsruhe statt. Auch zwei Athleten aus dem Triathlon Heidekreis Team waren am Start und konnten sich über gute Leistungen freuen. Der 50jährige Michael Ringe schwamm die 1,9km im mit 19,5°C warmen Hardtsee in Ubstadt- Weiher in 36:23 min. Der in derselben Altersklasse startende Dirk Sauer benötigte 42:58 min. Nach dem Schwimmen ging es auf die anspruchsvolle Radstrecke im Kraichgau. Eintausend Höhenmeter galt es zu überwinden. Enge Kurven und steile Abfahrten verlangten den insgesamt 2456 Teilnehmern einiges ab. Michael Ringe konnte dann schon nach 2:45h auf die Laufstrecke wechseln. Dirk Sauer war 15 min länger unterwegs und beendete das Radfahren in genau 3 Stunden. Nachdem es die Tage vorher heftig geregnet hatte, waren die äußeren Bedingungen am Wettkampftag fast optimal. Die Sonne war durch viele Wolken verdeckt nicht zu heiß und es regnete nur ganz wenig. Der Wechsel vom Rad auf die Laufstrecke fand in Bad Schönborn statt. Von sehr vielen Zuschauern angefeuert ging es über drei Runden auf einer sehr welligen Strecke zum stimmungsvollen Zieleinlauf im Zentrum von Bad Schönborn. Michael Ringe erreichte das Ziel mit einer Laufzeit von 1:45h in einer Gesamtzeit von 5:13h und war damit 73. in der AK50. Dirk Sauer absolvierte den Halbmarathon in 2:06h und durfte sich am Ende über eine Gesamtzeit von genau 6 Stunden freuen. Er erreichte in der AK50 Platz 187.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen