Heidekreis-Triathleten erfolgreich in Munster

Bereits zum dreizehnten Mal trafen sich die Triathleten in Munster auf der Sprintdistanz. Am Start waren ca. 150 Einzelstarter und 17 Staffeln. Das windstille und sonnige Wetter sorgte für optimale äußere Bedingungen. Der Flüggenhofsee hatte bereits eine Wassertemperatur von 21°C erreicht. Somit entschieden sich zahlreiche Athleten die Auftaktdisziplin ohne Neoprenanzug zu absolvieren. Nach dem Startschuss der Weinkönigin und dem Sprint ins Wasser formierten sich die Athleten, abhängig von ihrer Schwimmgeschwindigkeit. Der 500 m- Rundkurs war mit Bojen deutlich markiert. Somit war die Orientierung im See für die meisten Schwimmer kaum ein Problem. Trotzdem zog sich das Feld schon hier stark auseinander.  Nach dem steilen Schwimmausstieg über den Sandstrand ging es nach dem ersten Wechsel mit dem Rad auf die Panzerringstraße, rund um Munster. Der flache und damit schnelle 23 Km- Radkurs war fast komplett für den Straßenverkehr gesperrt. Am Wendepunkt, und damit der Streckenhälfte, konnten die Triathleten der Konkurrenz in die Augen blicken und deren Abstände erkennen. Hinter dem Gymnasium Munster, nach dem zweiten Wechsel, ging es auf die abschließenden 5 Laufkilometer. Die Laufrunden um den Mühlenteich sind sehr zuschauerattraktiv, so dass die Athleten hier kräftig angefeuert wurden. Vom Verein Triathlon Heidekreis durchlief Frank Haller das Ziel nach 1:04:28 Std. und sicherte sich auf Platz 4 der Gesamtwertung gleichzeitig den 1. Platz in der Altersklasse 45. Direkt dahinter folgte Andre Meyer auf Platz 5 in einer Zeit von 1:04:47 Std. (Platz 1 AK 30). Platz 11 der Wertung belegte Michael Schmidt nach 1:08 Std. (Platz 5 AK 35), Kai Rosebrock benötigte 1:12:39 Std. für Platz 27 (Platz 7 AK 45). Seinen ersten Triathlon absolvierte Mario Brunckhorst in sehr guten 1:16:09 Std. und belegte damit einen Platz im vorderen Drittel des Feldes (Platz 50: 1:16:09 Std. Platz 9 der AK 40). Kirsti Sarikaya hatte ihre gute Form schon vor kurzem in Hannover bewiesen und konnte diese auf Platz 5 der Damenwertung nach 1:16:33 Std. (Patz 1 AK 45) wieder bestätigen. Ihr folgten Thomas Begemann (1:17:23 Std. Platz 3 AK 55), Axel Neumann (1:18:36 Std. Platz 8 AK 50) und Jürgen Krause (1:18:53 Std. Platz 11 AK 40). Den ersten Platz in der AK 50 weiblich sicherte sich Heidi Eggers in einer Zeit von 1:20:55 Std. Ebenso zufrieden war Anja Poppe- Neumann mit dem 2. Platz der AK 45 nach 1:25:31 Std. Die erfolgreiche Bilanz des Vereins „Triathlon Heidekreis“ komplettierten Andrea Stolz (1:27:15 Std. Platz 3 AK 45) und Walter Kerz (1:36:29 Std. Patz 9 AK 60).

Schon während der anschließenden Erfrischung auf dem Marktplatz konnten alle Finisher übereinstimmend eine positive Bilanz der sehr gut organisierten Veranstaltung ziehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen