Heidekreis-Triathleten bei der Mitteldistanz
in Wilhelmshaven und Zell am See 2012

Die Landesmeisterschaften Niedersachsen über die Mitteldistanz wurden auch dieses Jahr wieder in Wilhelmshaven ausgetragen. Beim „Nordseeman“ starteten auch einige Triathleten aus dem Heidekreis. Die Wettervorhersage versprach schwierige Bedingungen, so begann es pünktlich zum Wettkampfbeginn zu regnen. Die 1,9 Km Schwimmstrecke im Hafenbecken war in zwei Runden aufgeteilt. Aufgrund des böigen Windes herrschte sehr starker Wellengang. Dieser machte es den 200 Schwimmern schwer die Richtung beizubehalten, um möglichst den kürzesten Weg zwischen den Bojen finden. Bestzeiten waren nicht zu erwarten und so verließ Frank Haller nach 27 Min das Wasser. Thomas Begemann startete als Staffelschwimmer und konnte nach 38 Min den Zeitmesschip an Janice Page-Frische übergeben. Sven Herbig benötigte 38 Min und Rafael Drazyk wechselte nach 42 Min auf die Radstrecke. Es waren fünf Runden mit insgesamt 90 Km auf dem flachen Rundkurs zu fahren. Glücklicherweise hatte der Regen nachgelassen und der starke Wind trocknete die Strecke zwischenzeitlich ab. Dann wiederum prasselte Starkregen auf die Fahrer nieder, der stellenweise sogar zu Aquaplaning führte. Mit einer Radzeit von 2:39 Std. wechselte Haller auf die Laufstecke. Drazyk (2:43 Std.) und Herbig (2:51 Std.) folgten und Page-Frische übergab nach 4:00 Std. an die Schlussläuferin Neelia Miller. Auf dem abschließendem Halbmarathon sollten die Wetterkapriolen anhalten. Die 21 Km Laufstecke war von zahlreichen Zuschauern gesäumt und führte in vier Runden jeweils vom Hafen zum Südstrand und zurück. Somit war der Nordseedeich achtmal zu überwinden, was einen gleichmäßigen Laufrhythmus verhinderte. Nach einer Laufzeit von 1:29 Std. durchlief Frank Haller das Ziel nach insgesamt 4:35 Std. und erreichte einen guten Platz 24 der Gesamtwertung. Rafael Drazyk (Lauf 1:37 Std.) erreichte das Ziel nach 5:03 Std. (Platz 82) knapp vor Sven Herbig, der mit einer Laufzeit von 1:36 Std. nach insgesamt 5:06 Std. (Platz 85) folgte. Staffelläuferin Neelia Miller benötigte 1:59 Std. und somit blieb die Staffel der Heidegeister knapp unter 6 Std. Gesamtzeit.Jürgen Krause vom Triathlon Heidekreis startete in Wilhelmshaven auf der kürzeren Sprintdistanz. Die 500 Meter Schwimmstrecke absolvierte er in 11 Min. Nach schnellem Wechsel ging es auf die 20 Radkilometer, für die er 40 Min benötigte. Den abschließenden 5 Km Lauf konnte er nach 28 Min beenden, so dass er mit einer Gesamtzeit von 1:20 Std. sehr zufrieden sein konnte.

Etwas weiter gereist war Henning Mühlenhaupt, ebenfalls vom Triathlon Heidekreis. Seine Mitteldistanzteilnahme sollte in Österreich stattfinden. Der Ironman in Zell am See war mit 1.800 Startern aus knapp 50 Nationen komplett ausgebucht. Bei 15 Grad Luft- und ca. 21 Grad Wassertemperatur wurden die Athleten in drei Wellen - angeführt von den Profis - ins Rennen geschickt. Nach einer guten Schwimmzeit von 29:21 Min beendete er die 1,9 Km im idyllisch gelegenen Zeller See, vor traumhafter Bergkulisse. Aufgrund der langgezogenen Wechselzone konnte er sich nach 5:13 Min auf die Radstrecke begeben. Zu fahren waren zwei Runden a 45 km. Mit nur 370 Höhenmetern je Runde war die Strecke nicht nur landschaftlich sehr reizvoll, sondern auch sehr schnell. In der zweiten Runde mussten es die Starter aber wegen einsetzendem Starkregen etwas verhaltener angehen lassen. Trotzdem kam es zu einzelnen schweren Stürzen. Mühlenhaupt konnte nach 2:23 Std. vom Rad steigen und war mit so mit einer hohen Durchschnittsgeschwindigkeit von 37,5 km/h unterwegs.Der abschließende Lauf über die Halbmarathondistanz von 21,1 Km führte in drei Runden am Zeller See entlang und durch die Innenstadt von Zell am See. Das Streckenprofil war weitgehend flach, in der Innenstadt hatten die Läufer allerdings mit einer verwinkelten Streckenführung und ein paar kurzen aber giftigen Anstiegen zu kämpfen. Nach einer Laufzeit von 1 Std. 27 Min. hatte Mühlenhaupt das Ziel erreicht und war mit einem Gesamtergebnis von 4:29:33 Std. sehr zufrieden. Er belegte damit im Gesamtergebnis Platz 123 und Platz 22 in seiner Altersklasse M 35.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen