Heidekreis Triathleten in Munster stark vertreten

Fast schon traditionell starteten zahlreiche Athleten vom Triathlonverein Heidekreis in Munster über die Sprintdistanz. Hohe Temperaturen und leichter Wind versprachen traumhafte Bedingungen. Zum Auftakt waren 500 Meter im Flüggenhofsee zu schwimmen. Die Wassertemperatur betrug nach den vorherigen warmen Tagen deutlich über 20°C. So konnten viele der 160 Starter bequem ohne Neoprenanzug an der Startlinie stehen. Der viereckige Schwimmkurs war deutlich mit eng gesteckten Bojen gekennzeichnet, so bereitete die Orientierung kaum Probleme. Wieder festen Boden unter den Füßen, den ersten Wechsel hinter sich, begaben sich die Athleten auf die 23 Km lange Radstrecke. Die für den Fahrzeugverkehr gesperrte Panzerringstraße, rund um Munster, ist flach und als   Wendepunktkurs ausgelegt. Somit begegneten sich alle Sportler auf der Streckenhälfte und konnten einen Blick auf die Konkurrenz werfen. Zurück in Munster, nach der zweiten Wechselzone hinter dem Gymnasium ging es auf die abschließenden 5 Laufkilometer. Die Laufrunden um den Mühlenteich sind sehr zuschauerattraktiv, so dass die Athleten bei schönstem Wetter hier kräftig angefeuert wurden. Vom Triathlon Heidekreis konnte Frank Haller nach 1:04:13 Std. das Ziel durchlaufen. Damit sicherte er sich auf Gesamtrang 4 den Sieg in der Altersklasse 45. Ihm folgte Andre Meyer auf Rang 7 in einer Zeit von 1:05:30 Std. (Rang 3 AK 30). Frank Rohleder siegte in der AK 50 (Rang 15 in 1:07:22 Std.) und nutzte den Wettkampf als letzten Formtest, er startet in Kürze beim Ostseeman über die Langdistanz. Direkt dahinter kämpften Mike Llewellyn (1:07:24 Std. Rang 16) und Michael Ringe (1:07:24 Std. Rang 17) um die letzten Meter.

Weitere gute Platzierungen erreichten Heiko Maaß (Rang 27, 1:09:02 Std.), Michael Schmidt (Platz 29, 1:09:21 Std.), Andreas Toll (Rang 31, 1:10:07 Std.). Thomas Begemann sicherte sich Rang 3 in der AK 55 (Ges. Rang 65, 1:17:28 Std.) vor Axel Neumann (Rang 69, 1:18:13 Std.) und Jürgen Krause (Rang 93, 1:22:08 Std.).

Ebenfalls sehr erfolgreich waren die Damen vom Triathlon Heidekreis. So errang Kirsti Sarikaya den 3. Platz in der AK 40, was Rang 59 der Gesamtwertung bedeutete (1:15:06 Std.). Heidi Eggers gewann die AK 50 in 1:15:55 Std. auf Rang 61, gefolgt von Anja Poppe-Neumann in 1:26:56 Std. (Rang 112).